News

Immer aktuell informiert

An dieser Stelle finden Sie Aktuelles aus der MHK Group. Lesen Sie mehr, was uns bewegt und welche Neuigkeiten es aus der MHK Group gibt.

Zukunftsweisend und innovativ für die gesamte Branche

Die Corona-Pandemie hat zur Absage zahlreicher Veranstaltungen und Messen geführt. Die MHK Group hatte unter anderem ihre Hauptversammlung sowie die Teilnahme an der Herbstmesse in Ostwestfalen gecancelt. Dadurch war der persönliche Austausch innerhalb der Branche in diesem Jahr bisher leider nur begrenzt oder gar nicht möglich. Doch gerade die direkte Kommunikation zwischen MHK-Partnern und MHK-Dienstleistungsgesellschaften auf Veranstaltungen und Messen und die damit verbundenen Impulse für Handel und Handwerk sind wichtige Erfolgsbausteine. Vor diesem Hintergrund kommt der Seminarreihe „MHK-Expertentreff“ eine besondere Rolle zu. Geplant sind deutschlandweit 10 Termine. Los geht es am 12. November in der MHK-Europazentrale, Dreieich. Inhaltlich steht – neben Konditionen, Sortimenten und Dienstleistungen wie das neue MHK-Unternehmercockpit – die Zukunftsstrategie der Gruppe auf dem Programm. Diese werden der MHK-Vorstand und der Aufsichtsratsvorsitzende Prof. Rainer Kirchdörfer vorstellen.

Größte Verbundgruppe für SHK-Fachbetriebe erlangt ISO 9001-Standard

Pünktlich zum 10-jährigen Bestehen unterstreicht interdomus Haustechnik seinen Erfolg mit einer aussagekräftigen Zertifizierung: als einziger Verbundgruppe der SHK-Branche attestierte der unabhängige Zertifizierer LL-C (Certification) Germany interdomus Haustechnik die Einhaltung der ISO 9001:2015. In einem zweistufigen Audit wurde interdomus Haustechnik in Bezug auf Wirtschaftlichkeit, Marktakzeptanz und Erwartungshaltung der Gesellschafter geprüft. Gemessen an den internationalen Standards flossen unter anderem der nachhaltige Umgang der Verbundgruppe in den Bereichen Betriebswirtschaft und Finanzen, Strategie und Führung sowie die Kundenorientierung und Kommunikation in die Bewertung ein.

„Mit der Zertifizierung haben wir einen wichtigen Schritt in die Zukunftssicherung von interdomus Haustechnik und vor allem die unserer Gesellschafter gemacht“, betont Stefan Ehrhard, Geschäftsführer von interdomus Haustechnik. Bei der Zertifizierung entschied sich interdomus Haustechnik für eine Matrixzertifizierung, die sogenannte Verbundzertifizierung. Denn von der Matrixzertifizierung profitieren auch die Gesellschafter. Sie haben die Möglichkeit, auch ihren Betrieb für einen realisierbaren internen Aufwand und Kostenbeitrag ISO 9001:2015 zertifizieren zu lassen. Die Zertifizierung verschafft den Fachbetrieben vor allem bei Aufträgen und Ausschreibungen, bei denen behördliche Anforderungen zu erfüllen sind, einen wertvollen Wettbewerbsvorteil. Für den ständigen Verbesserungsprozess sowie die Sicherstellung von nachhaltigem Wachstums wird sich interdomus Haustechnik auch künftig in regelmäßigen Abständen prüfen und zertifizieren lassen.

Aufsichtsrat, Vorstand und Mitarbeiter trauern um Hans Strothoff, Gründer und Vorstandsvorsitzenden der MHK Group AG

Er war ein leidenschaftlicher und engagierter Visionär, ein Kämpfer, der in den letzten 40 Jahren viele Menschen für seine Ideen begeisterte und für sein Unternehmen, aber auch für die Branche zahlreiche Projekte und Vorhaben anstieß. Vorstand und Aufsichtsrat der MHK Group gaben heute bekannt, dass Hans Strothoff nach langer und schwerer Krankheit gestern Abend im Kreise seiner Familie im Alter von 69 Jahren verstorben ist. „Dass Hans Strothoff von uns gegangen ist, stellt für uns einen unfassbaren Verlust dar. Wir trauern um einen grandiosen Unternehmer, einen höchst kreativen Gründer und einen großartigen Menschen. Wir fühlen in diesen schweren Stunden mit der Familie von Hans Strothoff, der wir persönlich sehr verbunden sind“, so Werner Heilos, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der MHK Group im Namen des Vorstands.

interdomus Haustechnik: Web-Seminar zu neuem Produkt

Mit Photovoltaikversicherung nachhaltig Umwelt und Kapital sichern interdomus Haustechnik, der Verband der MHK Group für SHK-Fachbetriebe, blickt auf erfolgreiche 10 Jahre zurück. Als Marktführer unter den SHK-Verbänden mit über 1200 angeschlossenen Fachbetrieben nutzt der Verband immer wieder die Stärke der MHK Group und bietet seinen Gesellschaftern neben erstklassigen Einkaufskonditionen stets neue und innovative Produkte und Dienstleistungen an – wie aktuell die Photovoltaikversicherung (PV-Versicherung).

Damit wird es einfach, nachhaltig Umwelt und Kapital zu sichern. In Kombination mit der Versicherung kann eine maßgeschneiderte Finanzierung der CRONBANK zusätzliche Sicherheit und finanziellen Freiraum bieten: dank kleiner monatlicher Raten und einem attraktiven Zinssatz von 1,9%. Interessierte Fachbetriebe der SHK-Branche können in einem offenen Web-Seminar mehr über das besondere Produkt erfahren:

  • Welche eventuelle Schäden und relevante Risikofaktoren sind mit der Photovoltaikversicherung abgedeckt?
  • Wie profitieren Sie als SHK-Fachbetrieb von der Vermittlung?

Datum: 16. Juli 2020 Uhrzeit: 14.00 bis 14.30 Uhr Teilnahme: kostenlos Die Anmeldung ist bis 15.07.2020 per E-Mail: info@interdomus.de mit Stichwort „PV-Versicherung“ möglich.

CARAT erhält markt-intern Auszeichnung

Nicht wie ursprünglich geplant auf der MHK-Hauptversammlung in Berlin, sondern bei schönstem Wetter in der MHK-Europazentrale in Dreieich überreichte Georg Clemens, Chefredakteur markt intern Möbel-Fachhandel, den beiden CARAT-Geschäftsführern Gerhard Essig (rechts) und Andreas Günther (links) die Sieger-Urkunde der markt intern-Kundenbefragung "Leistungsspiegel Küchenplanungssoftware". Zum dritten Mal in Folge konnte sich die auf Küchenplanungssoftware spezialisierte MHK-Tochtergesellschaft CARAT unter allen Anbietern durchsetzen und ging als Testsieger hervor. Ein erneut schöner Erfolg!

Moderner und informativer: musterhauskuechen.de im neuen Look

Die musterhaus küchen Fachgeschäfte gehören zu den erfolgreichsten Servicemarken der Küchenbranche. Zum 40. Geburtstag, den die Fachgeschäfte in diesem Jahr feiern, erhielt die Webseite eine umfangreiche Verjüngungskur und präsentiert sich moderner, informativer und kundenorientierter. Vollflächige Bilder und kurze, prägnante Informationen prägen den neuen Look.

Auf der Startseite erhält die jeweils laufende Aktion - aktuell ist es die gemeinsame Aktion von kueche.de und Bild.de "Küchen für Deutschland" - eine prominente Bühne. Daran schließt eine zweite Aktionsfläche, die auf den Wettbewerb „Das Goldene Dreieck“ verweist. Ebenfalls prominent auf der Startseite platziert wurden die Kundenbewertungen: 6.500 spiegeln hier mit durchschnittlich 4,8 Sternen auf den ersten Blick die Kundenzufriedenheit wieder.

Neu gegliedert wurde außerdem die Menüleiste – und damit die Seitenstruktur. Die vereinfachte Navigation orientiert sich mit ihren drei Menüpunkten ganz am Kaufverhalten der Kücheninteressenten – der Customer Journey. In der Rubrik „informieren & inspirieren“ bieten die Küchengalerie, die neue Pinterest-Galerie, der Küchenblog und das Küchenmagazin jede Menge Ideen und Anregungen. Den 3D-Onlineplaner, eine Checkliste, die Fachgeschäftssuche, die Onlineberatung und die Möglichkeit zur Terminvereinbarung erreichen Besucher schnell und einfach über die Rubrik „planen & realisieren“. Der dritte Menüpunkt "Aktionen" bietet noch einmal eine Übersicht über die verschiedenen Kampagnen. Komplettiert wird die Seite schließlich durch die Rubrik „über uns“ und eine Volltextsuche.

Küchen für Deutschland

Gemeinsame Aktion von kueche.de und BILD.de Nach dem coronabedingten Lockdown sind bei den MHK-Partnern die Geschäfte auf einem guten Niveau angelaufen. Gründe liegen zum einen im Nachholbedarf, zum anderen haben die Bundesbürger die intensive Zeit zu Hause für Einrichtungspläne genutzt. Abwarten, ob die Bereitschaft einer größeren Investition anhält, will die MHK Group nicht.

Einen starken Impuls für ihre Partner im Fachhandel setzt sie jetzt mit der Aktion „Küchen für Deutschland“ – eine gemeinsame Aktion von kueche.de und BILD.de. Vom 25. Juni bis 19. September 2020 soll die Kampagne mit einem Plus an Sicherheit für einen signifikanten Nachfrageimpuls beim Küchenkauf sorgen. Das „Garantiert-sorglos-Paket“, das in der Branchen einzigartig ist und in Zusammenarbeit mit CRONBANK und Garantiedatenbank24 entwickelt wurden, enthält eine exklusive und für den Käufer kostenlose 7-Jahre-Küchengarantie auf alle Küchenmöbel und Elektrogeräte sowie eine zinsfreie Zahlpause von einem Jahr. Zusätzlich kann eine individuelle Anschlussfinanzierung sowie eine Ausfallversicherung bei Jobverlust abgeschlossen werden. Beworben wird die Aktion „Küchen für Deutschland“ in den Axel-Springer-Titeln BILD (Print und Digital) und BILD am SONNTAG sowie Titeln der Funke Mediengruppe in Kombination mit den Online- und Offline-Werbekanälen der MHK Group. Rund zwei Drittel der Bundesbürger werden mit dieser Kampagne erreicht.

Teilnahme an der Küchen-Herbstmesse abgesagt

Seit einigen Jahren präsentiert sich CARAT, Hersteller der gleichnamigen Küchenplanungssoftware, im Rahmen der Küchen-Herbstmesse dem internationalen Fachpublikum im Roggenhaus auf Gut Böckel. Erst im letzten Jahr wurde die Location einem kompletten Facelifting unterzogen. Die Küchenmesse ist für CARAT gerade mit Blick auf den deutschen Markt ein wichtiger Termin. Darüber hinaus zählt Gut Böckel zu einem der Hotspots während der Messetage. Namhafte Aussteller und damit wichtige Zugpferde hatten in den vergangenen Wochen aufgrund der geltenden coronabedingten Vorschriften ihre Teilnahme abgesagt. Auch CARAT hat sich nun nach sorgfältigem Abwägen gegen eine Teilnahme entschieden – eine Entscheidung, die das Team bedauert, nicht zuletzt auch, weil sich die Dreieicher bei ihren Anwendern persönlich für das Vertrauen bedanken wollten, das ihnen im April zum dritten Mal in Folge den Titel markt intern-Testsieger einbrachte.

Der Wegfall des Herbsttermins sei für alle eine Herausforderung, denn die Herbstmesse liefert wichtige Impulse für die kommende Saison und die Weiterentwicklung von Produkten. Umso mehr freut sich das CARAT-Team auf die LivingKitchen in Köln sowie den Messeherbst 2021 – und bis dahin auf die zahlreichen Kontakte per Telefon, E-Mail oder Video-Chat.

MHK Group sagt Teilnahme an der Küchenmesse in Ostwestfalen ab

Die Herbstmesse in Ostwestfalen ist für die MHK Group und ihre Gesellschafter einer der wichtigsten Termine des Jahres. Zum einen, weil das MHK-Forum in Enger für die Gesellschafter ein fester Anlaufpunkt ist, um sich über die Neuheiten der MHK-Dienstleister zu informieren. Zum anderen, weil es zum Auftakt der Messe mit dem traditionellen MHK-Branchenabend der Treffpunkt für das „who is who“ der Branche ist, die hier über aktuelle Herausforderungen diskutiert – und das seit mehr als 20 Jahren.

Umso schwerer fiel Hans Strothoff, Vorstandsvorsitzender der MHK Group, und dem MHK-Vorstand die Entscheidung: „Wir stehen in diesem Jahr vor einer herausfordernden und nie dagewesenen Situation. Aufgrund der geltenden coronabedingten Vorschriften und zahlreicher Absagen der Industrie haben auch wir uns jetzt gegen eine Teilnahme an der Küchenmesse entschieden.“ Damit bleiben in diesem Jahr erstmals in der Geschichte der MHK Group die Türen des MHK-Forums geschlossen – für die Fachbesucher aus dem Handel ebenso wie für die Entscheider der Branche. „Wir hoffen, dass sich die Corona-Situation schon bald normalisiert und freuen uns auf 2021.“ Dann solle, so Hans Strothoff, das MHK-Forum wieder seiner Funktion als eine der wichtigsten Kommunikationsplattformen im ostwestfälischen Messeherbst gerecht werden.

Innovationskraft bestätigt. CARAT holt 3. Gesamtsieg in Folge

Fortschritt gestalten, lautet das Motto der Dreieicher Softwareschmiede CARAT. Seit mehr als 30 Jahren entwickelt das heute über 140 köpfige Team die gleichnamige Küchenplanungssoftware kontinuierlich weiter. Mit dem Ergebnis, dass das Programm für alle, die einmal damit gearbeitet haben, im Geschäftsalltag fast unersetzbar geworden ist. Denn der Name CARAT steht neben der professionellen Küchenplanung zugleich für eine kreative Neukundengewinnung, für Unterstützung bei der Verwaltung oder auch für passgenaue Finanzierungskonzepte.

Die engagierte Arbeit des Marktführers – weltweit arbeiten mehr als 45.000 Küchenplaner in über 70 Ländern mit den CARAT-Produkten – wurde jetzt in einer Befragung, zu der der Branchendienst markt intern die Anwender aller auf dem Markt befindlichen Softwarelösungen in Möbelhäusern und Küchenstudios aufgerufen hatte, erneut bestätigt. Nach den Befragungen im Jahr 2003 und 2013 vergaben die deutschen Küchenplaner erneut Bestnoten und hoben CARAT damit zum dritten Mal in Folge ganz nach oben auf das Siegertreppchen.

MHK Group verkündet Jahresergebnisse per Video-Konferenz

Gestern Nachmittag hatte Hans Strothoff, Gründer und Vorstandsvorsitzender der MHK Group, die Fach- und Wirtschaftspresse eingeladen, um sie über das Geschäftsjahr 2019 und die aktuelle Lage zu informieren. In Zeiten von Corona fand die Pressekonferenz in diesem Jahr als Videoübertragung statt. Themen waren die Bilanz 2019, die Gewinner des Wettbewerbs „Das Goldene Dreieck“ und die aktuelle Unterstützung der Gesellschafter in der Corona-Krise.

Im 40. Jahr ihres Bestehens konnte er einmal mehr ausgezeichnete Zahlen verkünden: So wuchs das Unternehmen im Jahr 2019 um 10,5 Prozent auf 6,642 Milliarden Euro. Erwirtschaftet wurde das Ergebnis von den europaweit 3.264 Unternehmen (+173), die zum 31.12.2019 zur Gruppe zählten. Auch die Gewinnausschüttung an die Gesellschafter ist mit 131,3 Mio. Euro (+8,8%) außerordentlich hoch. Im Anschluss stellten der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Werner Heilos und -Vorstand Kirk Mangels alle Maßnahmen vor, die die Verbandszentrale in einem 3-Phasen-Modell ergriffen hat, um die Gesellschafter der MHK Group bei der Bewältigung der Krise zu unterstützen. Darunter die Bildung einer Taskforce aus verschiedenen Experten, die regelmäßige Information sowie die Bereitstellung wichtiger Angebote und Maßnahmen, die einen Online-Verkauf mit digitaler Fachhandelsberatung ermöglichen.

Die schönsten Bäder und Küchen Deutschlands sind gekürt

Die Sieger im Wettbewerb „Das Goldene Dreieck“ stehen fest. Normalerweise entscheiden die Gesellschafter der MHK Group im Rahmen der MHK-Hauptversammlung per Live-Voting über die Platzierungen. Doch besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Und so übernahm in diesem Jahr nach der abgesagten Veranstaltung eine Fachjury die Wahl. Über den Titel „Schönste Küche des Jahres 2020“ kann sich das Planerduo Marc Nosthoff-Horstmann und Dirk Wicke on kitchen art by Nosthoff-Horstmann in Münster freuen. Auf die Plätze 2 bis 5 wählte die Fachjury Hans und Philipp Breitsameter von Breitsameter Küchen in Pfaffenhofen, Dierk Dickmann von Dickmann Küchen in Kirchheim-Teck, Claudia Frey und Jürgen Herty von Frey Küchenzentrum-Innenausbau in Kandel und Egemen Kurttas vom Wohn- und Küchenstudio Kurttas in Frankfurt und Langen.

Über den Titel „Schönstes Bad des Jahres 2020“ freut sich Planer Andreas Schreyer von der Andreas Schreyer GmbH – Bäder fürs Leben in Pfreimd. Er verwies das Duo Harald Feist von Rund ums Haus in Bad Friedrichshall und Ramon Frank von der Mayer Möbelmanufaktur in Sulzfeld sowie Marcus Storz von der Storz Heizungstechnik und Komplettbad GmbH in Aichhalden auf die Plätze 2 und 3. Der Wettbewerb „Die schönste Küche Deutschlands“ wurden von den musterhaus küchen Fachgeschäften und der Publikumszeitschrift Zuhause Wohnen bereits zum 16. Mal verliehen. Zum 7. Mal zeichneten interdomus Haustechnik und Zuhause Wohnen unter der Schirmherrschaft von Hans Georg Pauli, „markt intern“, das „schönste Bad Deutschlands“ aus.

Wahl der Schönsten Küchen Europas verschoben

Anlässlich ihres 40-jährigen Bestehen hatte die MHK Group bereits zum dritten Mal den „European Kitchen Contest (EKC)“ ausgelobt. Die schönsten Küchen Belgiens, Deutschlands, Großbritanniens, der Niederlande, Österreichs, der Schweiz und Spaniens hat die Fachjury bereits ermittelt. Für Belgien gehen Yanik Moreau und Luca Sicorello von Pyrotech Sprl in Montignies sur Sambre (Charleroi) an den Start. Das Planerduo Marc Nosthoff-Horstmann und Dirk Wicke on kitchen art by Nosthoff-Horstmann in Münster bewirbt sich mit Deutschlands schönster Küche um den europäischen Gesamttitel. Großbritannien schickt seinen Sieger Ben Elmore von Elmore Kitchens in Bath in Rennen. Aus den Niederlande zieht Sidney Barthen von Barthen Keuken Design Center in Leiden in die letzte Runde ein. Aus Österreich kommt die Küchenplanung von Manfred Zauner von der Wohnmanufaktur Kieslinger in Sigharting. In der Schweiz konnte Beat Müller von der bm-küchen ag in Eschlikon und Winterthur den Landestitel holen und in Spaniern darf neben dem Landestitel José Manuel Cuesta Castro von Per Sé Küchen in Pozuelo de Alarcón (Madrid) noch vom Europäischen Titel träumen. Die Spannung bleibt jedoch für alle, denn der EKC-Sieger wird aufgrund der Verschiebung der MHK Hauptversammlung erst im kommenden Jahr gekürt.

MHK-Jahrespressekonferenz per Video

Auch wenn die MHK-Hauptversammlung aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, informiert die Gruppe - wie gewohnt um diese Zeit - über die Entwicklung im abgelaufenen Geschäftsjahr, die Ziele und auch über die ergriffenen Maßnahmen rund um die aktuelle Krisensituation. Die MHK-Jahrespressekonferenz, findet am Dienstag, 31. März 2020, um 15.00 Uhr, als Videoübertragung statt. Eine Akkreditierung ist bis zum 31. März 2020, 13.00 Uhr, per E-Mail an j.paulick@mhk.de möglich. Sie erhalten anschließend alle Anmeldeinformationen für die Videokonferenz.

MHK-Hauptversammlung 2020 abgesagt

Aufgrund der Corona-Krise hatte die MHK Group vor zwei Wochen ihre für das Wochenende vom 27.-29. März geplante Hauptversammlung abgesagt und einen neuen Termin für August bekannt gegeben. Nach der sich weiter verschärfenden Situation wurden jetzt alle Fakten noch einmal sorgfältig abgewogen und der Entschluss gefasst, in diesem Jahr ausschließlich nur die notwendigen Regularien abzuhalten. Die Termine werden bekannt gegeben sobald Veranstaltungen wieder möglich sind. Die großen Feierlichkeiten anlässlich des 40-jährigen Bestehens werden um ein Jahr verschoben und finden als internationale Hauptversammlung mit allen Landesgesellschaften vom 23.-25. April 2021 in Berlin statt. Hans Strothoff, Gründer und Vorstandsvorsitzender der MHK Group bedauert die Entscheidung, unterstrich jedoch, dass die Verschiebung Freiraum schaffe, „um unsere ganze Kraft darauf zu konzentrieren, den geschäftlichen Erfolg unserer Partner in Handel und Handwerk mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln zu sichern. Dass MHK Group stark und leistungsfähig ist, haben wir in der letzten Woche erneut unter Beweis gestellt. Lassen Sie uns mit vereinten Kräften weiter daran arbeiten.“

Corona-Leitlinien für mehr Klarheit und Prävention

Vor einer Woche hat die Bundesregierung erste strikte Maßnahmen beschlossen, die vor allem den stationären Handel bis auf weiteres lahm gelegt haben. Durch die Verschärfung der Maßregelungen am Wochenende mit dem Kontaktverbot, ist nun auch die Arbeitssituation der Monteure und Handwerksbetriebe deutlich eingeschränkt. Um ihren Partnern in dieser existenziell wichtigen Phase ein Optimum an Hilfestellung zu geben, hat die MHK Group „Leitlinien für Gesellschafter der MHK Group im Umgang mit der Corona‐Krise“ erstellt. Auf der Basis wissenschaftlicher und politischer Quellen sowie der Expertise der MHK Dienstleister wie Cronbank oder DATAX, beantworten die MHK-Leitlinien alle wichtigen Fragen rund um das Thema Corona und die Auswirkungen auf die Betriebsfähigkeit der MHK-Partner. Die Übersicht mit den Handlungsempfehlungen für Handel und Handwerk wird regelmäßig den sich verändernden Maßnahmen angepasst.

Die „Leitlinien für Gesellschafter der MHK Group im Umgang mit der Corona‐Krise“ stehen den MHK-Partnern im mhk.net im Bereich Coronahilfe zur Verfügung.

Partner können in der Corona-Krise auf MHK Group zählen

Seit Montag ist in der Folge der Corona-Pandemie deutschlandweit ein Großteil der Geschäfte auf unbestimmte Zeit geschlossen. Der Regierungsbeschluss hat auch die Partner der MHK Group mit ihren Küchenfachgeschäften und Badausstellungen hart getroffen.

Die MHK Group sieht sich gut aufgestellt, um ihre Fachhandels- und Fachhandwerkspartner auch in dieser schwierigen und ungewissen Situation mit den unterschiedlichsten Maßnahmen punktgenau zu unterstützen. Im ersten Schritt wurde eine Service-Hotline eingerichtet, die die Fragen der Partner aufnimmt. Anschließend werden diese von den MHK-Experten aus den Bereichen Finanzierung/Liquidität, Abrechnung/ZR, Infos Industrie, juristische Hilfestellung und Hilfeprogramme/Fördermittel beantwortet. Damit alle Partner von den Informationen partizipieren, erscheint täglich mindestens ein Newsletter, der neben den MHK-Angeboten beispielsweise zum Thema Liquidität oder Online-Beratung auch über die staatliche Unterstützung informiert. Alle Informationen sind jederzeit im Intranet der Gruppe abrufbar. Darüber hinaus stehen den MHK Gesellschafter ihre persönlichen Ansprechpartner wie gewohnt verlässlich zur Verfügung – auch wenn sich viele Mitarbeiter im Homeoffice befinden. Die Betreuung findet per Telefon, E-Mail oder Videokonferenz statt.

Gesellschafter der MHK Group erreichen die Hotline per E-Mail coronahilfe@mhk.de oder telefonisch 06103 / 391-777.

MHK-Hauptversammlung soll im August stattfinden

Nachdem am vergangenen Wochenende Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) klar und deutlich dazu aufforderte, Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen abzusagen, hat sich die MHK Group nach Abwägung auch der neuen Erkenntnisse dazu entschieden, die MHK-Hauptversammlung, die vom 27. bis 29. März in Berlin geplant war, nicht durchzuführen. Dieser Schritt sei insbesondere auch mit Blick auf das besondere Programm im Geburtstagsjahr sehr schwer gefallen. Nach der deutlichen Verschärfung der Beurteilung durch die staatlichen Stellen sei dieser aber alternativlos. Vorbehaltlich der weiteren Entwicklung nannte die MHK Group als neuen Termin den 14. bis 16. August 2020. Veranstaltungsort bleibt das Estrel Hotel in Berlin.