2000 - 2010

Ein Jahrzehnt der Veränderungen

Das Jahr 2000 stand ganz im Zeichen zukunftsweisender Veränderungen. Gleich drei große Meilensteine sind diesem Jahr zuzuordnen. Zum einen veränderte Hans Strothoff die Organisationstruktur und gründete die MHK Group AG als Management Holding. Parallel legte er mit dem Aufbau der gemeinnützigen MHK-STIFTUNG den Grundstein für die Zukunft und sicherte mit ihr den Fortbestand der MHK Group über seinen Tod hinaus.

Neue Vermarktungskonzepte und Eigenmarken

Zum anderen integrierte Hans Strothoff im selbem Jahr die älteste Möbelmarke Deutschlands, WK WOHNEN, in die MHK Group und bewahrte die Traditionsmarke so vor dem Verschwinden aus der deutschen Möbellandschaft. Für die zu WK WOHNEN gehörende Marke DESIGNO wurde später ein eigenes Vermarktungskonzept für den Küchen- und Möbelhandel entwickelt.

Einen dritten wegweisenden Meilenstein setzte er mit der Vorstellung des ersten exklusiven MHK-Eigenmarkenkonzeptes: elementa Küchen. Für dieses Vermarktungskonzept führte die MHK Group vier leistungsstarke Hersteller aus den Bereichen Küchenmöbel, Elektrogeräte, Spülen und Zubehör zusammen

MHK auf Expansionskurs: Europaweit erfolgreich

MHK Nederlande und MHK Belgium zählten schon bald zu den wichtigen Erfolgssäulen der Gruppe. Im Jahr 2006 weitete die MHK Group ihre Auslandsaktivitäten europaweit mit den neu etablierten Serviceverbänden MHK Schweiz, MHK Iberica und MHK Österreich aus.

Unterstützung von Küchenfachmärkten

Hans Strothoffs Bestreben bestand stets darin, den mittelständischen Küchenfachhandel auch in seiner Verhandlungsposition gegenüber Lieferanten zu stärken. 2009 wuchs die Gruppe noch einmal deutlich mit der Gründung des Verbandes Magnum. Der Verband richtet sich an Küchenfachmärkte und stärkt sie mit guten Einkaufsbedingungen und nützlichen Dienstleistungen.