News

Immer aktuell informiert

An dieser Stelle finden Sie Aktuelles aus der MHK Group. Lesen Sie mehr, was uns bewegt und welche Neuigkeiten es aus der MHK Group gibt.

Küchenmagazin erhält Fox Award in Silber

Award zeichnet effiziente Print- und Digitallösungen aus / Touchpoints ausgeweitet

Dreieich, 8. November 2021: Mit ihnen werden seit 2010 effiziente Print- und Digitallösungen ausgezeichnet, die als Impulsgeber und Kontakter, als Emotionsverstärker, Informationslieferant und Relevanz-Garant die Corporate Brand stärken, die Etappen der Customer Journey unterstützen und so die wirtschaftliche Entwicklung des Unternehmens unterstützen: den Fox Awards. Unter den diesjährigen Gewinnern ist auch das Küchenmagazin der musterhaus küchen Fachgeschäfte, das bereits zum vierten Mal in Folge mit dem begehrten Award in Silber ausgezeichnet wurde.

„Wir freuen uns über die erneute Auszeichnung mit dem Fox Award“, betont Ralf Reinemann, Geschäftsführer der verantwortlich zeichnenden MHK-Inhouse-Werbeagentur info-text, „vor allem da dieser Award die Effizienz des Magazins bestätigt.“

Seit 2008 ist das kostenlose Magazin fester Bestandteil des Marketingkonzeptes. Mit seinem abwechslungsreichen Mix, der markenrelevante Themen Küche, Kochen und Lifestyle mit unterhaltsamen Berichten, spannenden Hintergrundreportagen sowie hilfreichen Tipps und Tricks vereint, unterstreicht das Küchenmagazin die Kompetenz der musterhaus küchen Fachgeschäfte. Gleichzeitig macht es bei den Lesern Lust auf gute Küchen und lädt ein, eines der zahlreichen musterhaus küchen Fachgeschäfte direkt vor Ort zu besuchen und sich hier über die neuesten Trends aus dem Küchenmagazin live zu informieren und beraten zu lassen. Um Kücheninteressierte an möglichst vielen Touchpoints der Customer Journey abzuholen, bieten die Fachgeschäfte mit dem roten Dreieck im Logo erstmals zum gedruckten Heft auch eine digitale Version auf ihrer Internetseite www.musterhauskuechen.de an. Zusätzlich wird der Content über die sozialen Netzwerke gespielt.

Vor dem Hintergrund der anhaltenden Pandemie standen die Fox Awards 2021 unter dem Motto „Profilschärfung“. In die Bewertung flossen Kriterien wie die Wahl des Kommunikationskanals hinsichtlich Zielgruppe, Produkt und Marke, Konzept- und Content-Qualität, Ansätze zum Generieren von Reichweite, Dialogangebot, Distribution, Customer Experience oder Usability.

„Aktuell arbeiten wir am Küchenmagazin 2022, das im Februar erscheinen wird. Ein Themenschwerpunkt ist unter anderem ,Die neue Gestaltungsfreiheit´“, gibt Ralf Reinemann einen ersten Einblick. „Hier werden wir auf die vielseitigen Möglichkeiten der modernen Küchenplanung eingehen, die auch auf bewusst neu gewählte Lebens- und Ernährungsformen einzahlen.“

Mike Siegmann, REDDY Küchen Kassel, als Franchisegründer des Jahres gekürt

Dreieich / Kassel, 1. November 2021. Einmal im Jahr zeichnet der deutsche Franchise Verband e.V. Systeme und besonders erfolgreiche Franchisenehmer für außerordentliche Leistungen und die damit verbundene positive Außenwahrnehmung des Franchisings mit dem Franchise Award aus. Am vergangenen Donnerstag war es wieder so weit. In einer hybriden Veranstaltung ehrte der Spitzenverband der deutschen Franchisewirtschaft neben dem Franchisegeber des Jahres auch den Franchisegründer des Jahres 2021. Die Auszeichnung ging in diesem Jahr an gleich zwei Gründer. Einer von ihnen: Mike Siegmann, Inhaber von REDDY Küchen Kassel.

Die Jury überzeugten die Motivation, der Wille zum Erfolg und die wirtschaftlichen Kennzahlen von Mike Siegmann: „Bei der Unternehmensgründung mit Reddy Küchen passte alles: die handelnden Menschen, die Produkte, die Unterstützung bei der Gründung. Das sollte sich auch bei der Standortentwicklung weiterführen. Bereits in den ersten beiden Jahren übertrafen Umsätze und Mitarbeiterzahl das Plansoll deutlich“, begründe die Jury ihre Entscheidung.

Mike Siegmann freut sich über die besondere Auszeichnung, betont aber gleichzeitig: „Dieser Award gebührt mindestens in gleichen Teilen der REDDY-Zentrale. Das Team hat mich von Anfang an unterstützt. Und es hat meinen Erfolgsweg durch die Hilfe im unternehmerischen Alltag mit ganz unterschiedlichen Services wesentlich mitgestaltet und innerhalb der REDDY-Familie einen einzigartigen Spirit geprägt.“

Auch das Geschäftsführer-Duo der Dreieicher Franchisezentrale, Frank Schütz und Andreas Stechemesser, freut sich: „Wir gratulieren Mike Siegmann ganz herzlich. Er hat REDDY Küchen Kassel 2018 mit einem Mitarbeiter eröffnet. Heute beschäftigt er zehn. Sein Erfolg unterstreicht sehr eindrucksvoll, wie mit REDDY Küchen der Sprung in die Selbstständigkeit gelingen kann.“

REDDY Cube Achern: Die neue Dimension der Küchenplanung

Klein, mobil und individuell / REDDY Küchen setzt mit Cube auf Tinyhouse-Prinzip / Innovatives Shopkonzept sorgt für Wow-Effekt beim Küchenkauf

Dreieich / Achern, 29. Oktober 2021. Er ist einer der kleinsten in der REDDY-Familie: der frisch eröffnete REDDY Cube in Achern. Und trotzdem setzt er Maßstäbe – für das Dreieicher Franchisesystem ebenso wie für die Branche, denn er ist der erste Küchenfachmarkt, der auf das Tinyhouse-Prinzip setzt und mit dem von der MHK Group 2019 vorgestellten Cube-Konzept realisiert wurde.

Schon von weitem zieht das neue „Gebäude“ die Blicke auf sich. Sechs Überseecontainer, denen das innovative Konzept „Cube“ seinen Namen verdankt, prägen die spektakuläre Architektur. „Anders als unsere klassischen REDDY Fachmärkte kommt unser neues Cube-Konzept mit einer deutlich kleineren Ausstellung aus“, erläutert Frank Schütz, Geschäftsführer MHK Marketing Handel Kooperation GmbH. „Damit reagieren wir auf die Miet- und Immobilienpreise, die in den letzten Jahren nahezu explodiert sind.“ 160 Quadratmeter Ausstellungsfläche und Platz für 10 ganz unterschiedliche Küchen, darunter eine, in der modernste Gerätetechnik live getestet werden kann, sind in Achern entstanden. Diese würden völlig ausreichen, um Kunden einen ersten Eindruck von Grundrissen, Stilrichtungen und aktuellen Trends zu vermitteln, zeigt sich auch Joshua Testa überzeugt, der den neuen REDDY Cube führt. Für die Umsetzung der individuellen Küchenträume und die Detailplanung setzt der Jungunternehmer auf modernste Küchenplanungssoftware aus dem Hause CARAT.

 

Der Cube bietet aber noch einen weiteren Vorteil: Da er sich nahezu überall aufstellen lässt, kann sehr flexibel auf Standortveränderungen reagiert werden. Aktuell befindet sich der neue REDDY Cube Achern am Check-In-Kreisel, direkt am Ortseingang von Achern. Für Joshua Testa, der lange Zeit in Frankreich lebte, der perfekte Standort, denn neben Kunden aus Achern und Umgebung möchte er auch Kundschaft aus dem benachbarten Frankreich ansprechen und begeistern.

In seiner Grußrede würdigte Frank Schütz das Engagement des 26-Jährigen ebenso wie das von Simon Zimmer. Der Inhaber des musterhaus küchen Fachgeschäftes Küchen Baum war sofort nach der Konzept-Vorstellung interessiert und stieß schließlich das Pilotprojekt in Achern an. Beide – Simon Zimmer und Joshua Testa – seien Vorreiter der REDDY-Familie, so Frank Schütz.

Für Joshua Testa, der seit acht Jahren als Küchenberater arbeitet, davon zuletzt mehr als drei Jahre im Küchenstudio Baum, bedeutet die Eröffnung von REDDY Küchen Achern den Sprung in die Selbstständigkeit. Inmitten einer Pandemie mit lange geschlossenen Einzelhandelsgeschäften keine Selbstverständlichkeit, wie Frank Schütz konstatierte: „So mancher hätte sicherlich gezögert. Und manch einer wäre auch angesichts der Herausforderungen, die es in der Planungs- und Umsetzungsphase gab, verzweifelt. Aber: Beharrlichkeit zahlt sich am Ende aus. Es ist für ihn persönlich, aber auch für uns als Franchiseverband, ein großer Schritt in die Zukunft!“

Goldstatus im erlebten und gelebten Kundenservice erneuert

REDDY Küchen und musterhaus küchen Fachgeschäfte werden mit den Service-Champions Gold ausgezeichnet.

Heute veröffentlichte die Tageszeitung DIE WELT Deutschlands Service-Champions 2021. Unter den 300 Besten der insgesamt 4.196 Unternehmen aus 384 Branchen: die musterhaus küchen Fachgeschäfte und REDDY Küchen.

„Wir freuen uns, dass beide, die musterhaus küchen Fachgeschäfte und REDDY Küchen, den Goldstatus erneuern konnten“, hebt Frank Schütz, Geschäftsführer MHK Marketing Handel Kooperation GmbH, hervor. Während die MHK-Dachmarke mit dem roten Dreieck im Logo im letzten Jahr erstmals dabei war und es direkt in die Goldkategorie schaffte, überzeugt die MHK-Franchisetochter REDDY Küchen bei der Befragung, die von der Tageszeitung DIE WELT, dem Marktforschungsinstitut Service Value und der Goethe Universität Frankfurt durchgeführt wird, bereits seit achten Jahren ununterbrochen mit ihrem hervorragenden Service und wurde entsprechend zum achten Mal als Service Champion in Gold ausgezeichnet.

Zurück zur Normalität - MHK Kongress setzt Zeichen

Berlin (jp). Selten zuvor wurde eine MHK-Veranstaltung mit so viel Vorfreude und Spannung erwartet wie in diesem Jahr. Dabei war von Anfang an klar, es wird keine Hauptversammlung, sondern ein etwas anderes Format. Doch das spielte für keinen der Gäste eine Rolle, denn nach der langen Kontaktpause wollten alle nur noch eines: sich persönlich wiedersehen, sich im direkten Gespräch austauschen und gemeinsam feiern. Kurz: zurück zur Normalität. Und so stand der 1. MHK Kongress, zu dem der MHK-Vorstand eingeladen hatte, auch unter dem Motto „Kommunikation. Begegnung. Mensch“.

1.600 Gäste waren der Einladung nach Berlin gefolgt und erlebten ein abwechslungsreiches und vor allem ein kommunikatives Programm. Im Mittelpunkt stand die Messe living & style, die mit jeder Menge Produktneuheiten, Highlights und sogar einer Weltpremiere aufwartete. Apropos aufwarten. Neben der living & style hatte das MHK-Team wieder für viel Abwechslung gesorgt. Zum Auftakt am Freitag berichteten MHK-Vorstand und der Aufsichtsratsvorsitzende Prof. Rainer Kirchdörfer der angereisten Presse, dass die Gruppe die pandemiebedingten Herausforderungen dank der starken Gemeinschaft gut gemeistert habe und auch nach dem Verlust ihres Gründers Hans Strothoff auf einem guten Weg Richtung Zukunft sei.

Wie wichtig eine Gemeinschaft für den Erfolg ist, unterstrich am Samstagmorgen auch Jean-Claude Juncker, Präsident a. D. der Europäischen Kommission. In einem eindrucksvollen Vortrag skizzierte er, wie der europäische Gedanke unsere Zukunft prägen wird. Spannend und unterhaltsam wurde es in der zweiten Tageshälfte, als im Live-Voting die schönste Küche und das schönste Bad des Jahres gesucht wurden. Mit viel Witz führte Comedian, Entertainer und Autor Thomas Hermanns durch die Show. An seiner Seite: Boxer Henry Maske, Moderatorin Laura Karasek, Sänger Eloy de Jong und Multitalent Sarah Engels. Komplettiert wurde der MHK Kongress durch den großen Get-together-Abend. So servierte die Estrel-Küche wieder allerlei Köstlichkeiten und Comedian Ralf Schmitz beste Unterhaltung.

Am Ende des zweitägigen Branchentreffens waren sich alle einig: Das Vorhaben der MHK Group, die seit nunmehr zweieinhalb Jahren darauf brennt, ihre Gesellschafter mit Industrie und Lieferanten wieder zusammenzubringen, ist dank einer hervorragenden Teamleistung mit Bravour gelungen. Und nicht nur das. Der MHK Kongress hat auch einen sehr guten Vorgeschmack auf das gegeben, was MHK-Gesellschafter und Industriepartner am ersten Aprilwochenende 2022 erwartet: die MHK-Hauptversammlung, dann mit Beteiligung aller europäischen Landesgesellschaften.

Die schönsten Küchen und Bäder des Jahres 2021 stehen fest

In einer unterhaltsamen und kurzweiligen Show, durch die Humorfachmann Thomas Hermans mit viel Witz führte, wurden heute in Berlin die schönsten Küchen und Bäder des Jahres 2021 gewählt und mit dem Award „Das Goldene Dreieck“ ausgezeichnet.

Bei den Küchen hatte die Jurymitglieder Henry Maske, ehemaliger Boxer, Anke Schwarz, Zuhause stellv. Chefredakteurin Wohnen, Laura Karasek, Autorin, Fernsehmoderatorin und Schauspielerin, Eloy de Jong, Popsänger, sowie Sarah Engels, Sängerin, bereits im Vorfeld über die Plätze 4. und 5 entschieden, die Yvonne Zahn, Küchenstudio proform in Weinheim, und Heiko Dorsch vom Küchenwerk Simon in Schkeuditz belegten. Über die Plätze 1 bis 3 entschieden die 16000 Gäste des MHK Kongresses per Live-Voting. Platz 1 und damit der Titel „Schönste Küche des Jahres 2021“ ging mit 49 Prozent der Publikumsstimmen an die Küchenplanung von Jörg Adrian, Adrian Küchen Aschaffenburg. Das Team von Hass Küche und Raumdesign in Besigheim belegte Platz 2. Der 3. Platz ging nach Kirchheim unter Teck an Dierk Dickmann, Dickmann Küchen.

Bei Den Bädern freute sich Sabine Dorner, Dorner GmbH, Oberteuringen, über Platz eins und den Titel „Schönstes Bad des Jahres 2021“. Walter Pröls von Pröls Haustechnik in Schlüsselfeld belegte Platz 2. Der 3. Platz ging an Luisa und Manuela Walter von der Bad-Scheune in Dipperz.

Zum 17. Mal: Verleihung des Awards „Das Goldene Dreieck“

Im Rahmen des 1. MHK Kongresses steht am Samstag, 2. Oktober 2021, die Verleihung des Awards „Das Goldene Dreieck“ im Mittelpunkt. Zum 17. Mal zeichnen die musterhaus küchen Fachgeschäfte und die Wohnzeitschrift Zuhause Wohnen die fünf schönsten Küchen mit der beliebten Trophäe aus. Außerdem kürt interdomus Haustechnik mit ihr bereits zum achten Mal die drei schönsten Bäder. Durch die Preisverleihung wird Comedian, Entertainer und Autor Thomas Hermanns führen. Die Plätze 4 und 5 der schönsten Küchen wurden bereits von der Jury, zu der Henry Maske, ehemaliger Boxer, Anke Schwarz, stellv. Chefredakteurin Zuhause Wohnen, Laura Karasek, Autorin, Fernsehmoderatorin und Schauspielerin, Eloy de Jong, Popsänger, sowie Sarah Engels, Sängerin, gehören, vorab gewählt. Über die Plätze 1 bis 3 entscheiden sowohl bei den Küchen als auch bei den Bädern die 1.600 MHK-Gäste im Live-Voting.

MHK Group setzt Erfolgsweg fort

Unter dem Motto »KOMMUNIKATION. BEGEGNUNG. MENSCH.« hatte die MHK Group vom 1. bis 3. Oktober 2021 zum MHK Kongress eingeladen mit dem Ziel, in Berlin endlich wieder die gesamte Küchen-, Möbel-, Sanitär- und Maler/Stuckateur-Branche zusammenzubringen. Auch wenn der MHK Kongress zu einem für die MHK Group ungewohnten Zeitpunkt stattfand, nutzte sie die Gelegenheit auch, um das letzte und das laufende Geschäftsjahr Revue passieren zu lassen. Im Rahmen eines Pressegesprächs informierten der MHK-Vorstand und der Aufsichtsratsvorsitzende der MHK Group über laufende Projekte wie das Agile Prozesstool (APT), das Küchenspezialisten von der Bestellung bis zur Auslieferung und beim Reklamationsmanagement digital begleitet, und Strategien wie bei der Digitalisierung, Regeln zum Homeoffice nach der Pandemie oder bei der konsequenten Einführung von kollaborativen Arbeitssystemen. Der Aufsichtsratsvorsitzende, Prof. Rainer Kirchdörfer, blickte mit Stolz auf das letzte Jahr zurück, denn es sei wahrlich keine Selbstverständlichkeit, dass ein Unternehmen nach dem Verlust seines Gründers so ruhig und konzentriert an den eigenen Zielen weiterarbeite. Am Ende warf der Vorstandsvorsitzende Werner Heilos einen Blick in die Zukunft. Trotz Lieferengpässen und steigenden Preisen zeigte er sich optimistisch, dass bei den Verbrauchern Wohnen und Einrichten seinen hohen Stellenwert behalten und die MHK Group weiter wachsen werde.

MHK Group bringt neuen REDDY Fachmarkt und neues musterhaus küchen Fachgeschäft ans Netz

Am 27. August erhielt sowohl die Dachmarke der MHK Group als auch ihr Franchisekonzept Zuwachs: Auf REDDY Küchen setzte im hessischen Darmstadt Celal Ciftci bei seinem Schritt in die Küchenbranche. Der 37-Jährige hatte in der Vergangenheit drei Mobilfunkläden aufgebaut und erfolgreich geführt. Sein Interesse an der Küchenbrache entdeckte er beim privaten Küchenkauf. Nachdem er 12 Monaten in verschiedenen REDDY-Häusern gearbeitet hatte, eröffnete er an der Darmstädter Möbelmeile, der Verbindung zwischen Darmstadt und Weiterstadt, seinen ersten REDDY Küchenfachmarkt.

Im 500 Kilometer entfernten Wilhelmshaven machte sich Jürgen Kunz mit einem musterhaus küchen Fachgeschäft selbständig. In der 250m² großen Ausstellung stellt er neben der Küche das Thema Klimaschutz in den Fokus. So arbeitet er unter anderem mit der Stiftung Unternehmen Wald zusammen und spendet für jede in seinem Küchenhaus verkaufte Küche einen Baum, der von der Stiftung in Schleswig-Holstein gepflanzt wird. „Mit Jürgen Kunz und Celal Ciftci kann unsere Gruppe zwei engagierte Neugründer in ihren Reihen begrüßen, die in diesen Zeiten unternehmerischen Mut beweisen und gleichzeitig für die wirtschaftliche Stärke der MHK Group stehen“, betont Frank Schütz, der für den MHK Vertrieb verantwortlich zeichnet.

MHK Group lässt Monteure für festgelegte Tätigkeiten vom TÜV zertifizieren

Rund 100 Monteure der MHK-Gesellschafter werden bis zum Jahresende die Weiterbildung zur „Möbelfachkraft für festgelegte Tätigkeiten – Module Elektro + Sanitär“ absolviert und mit dem TÜV-Zertifikat abgeschlossen haben. Initiiert wurde das Angebot von der MHK Group in Zusammenarbeit mit ihrer Tochter MHK Logistik und dem TÜV Rheinland. Damit reagiert der Verband auf die Tatsache, dass fachgerechte Arbeiten an Elektro- und Sanitäranschlüssen längst fester Bestandteil der Küchenmontage sind, jedoch einer speziellen Ausbildung bedürfen.

Wichtigster Vorteil: Passiert etwas bei den festgelegten Anschlussarbeiten der Küche mit Elektro und Sanitär, ist der Monteur mit dem TÜV-Zertifikat bei der Berufsgenossenschaft abgesichert. Neben der Arbeitssicherheit und der persönlichen Qualifikation der Monteure ist das TÜV-Zertifikat zudem ein starkes Verkaufsargument, denn es dokumentiert eine hohe Fachkompetenz und stärkt das Vertrauen des Endkunden in das Unternehmen und letztendlich in das Montageteam nachhaltig.

Hans-Strothoff-Platz feierlich eingeweiht

„Der heutige Tag soll nicht im Zeichen der Trauer stehen, sondern des freudigen Gedenkens“, mit diesen Worten begrüßte Jutta Strothoff gestern Nachmittag rund 80 Gäste zur feierlichen Einweihung des Hans-Strothoff-Platzes. Vor genau einem Jahr war der Firmengründer der MHK Group verstorben. Für sein vielfältiges Engagement ehrten ihn Dreieichs Magistrat und Stadtparlament mit dem einstimmigen Beschluss, den Platz vor der MHK Europazentrale nach ihm zu benennen. „Mein Mann wäre heute sehr stolz darauf gewesen.“ Die feierliche Enthüllung nahmen Jutta Strothoff und der Vorstandsvorsitzende der MHK Group, Werner Heilos, vor. Oliver Quilling, Landrat des Kreises Offenbach, Martin Burlon, Bürgermeister der Stadt Dreieich, und Prof. Rainer Kirchdörfer, MHK-Aufsichtsratsvorsitzender, bezeichneten Hans Strothoff als „Unternehmer im besten Wortsinn“ und „Selfmademan“, der mit seinem wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Engagement über die Grenzen der Stadt Dreieich hinaus gewirkt und damit seine Wahlheimat nachhaltig geprägt habe. Mit der Namensgebung werde ihm nun eine außergewöhnliche Anerkennung zuteil.

30 Jahre und kein Bisschen leise

Auf Twitter wird er als Deutschlands heimlicher Ohrwurm-König bezeichnet: der Jingle der musterhaus küchen Fachgeschäfte. 1991 wurde die Funkkampagne vorgestellt und im Herbst liefen die ersten Spots über den Äther. Mit Erfolg: In kürzester Zeit konnten die musterhaus küchen Fachgeschäfte ihren Bekanntheitsgrad deutlich steigern. Zehn Jahre später lag die gestützte Bekanntheit sogar bei knapp 90 Prozent. Heute, 30 Jahre später, können Jung und Alt den Spot mitsummen. Auch bei der laufenden Kampagne setzen die Fachgeschäfte mit dem roten Dreieck im Logo neben Onlinewerbung auf das Medium Funk. „Macht neidisch“ heißt es aktuell. Und das wird sicherlich nicht nur der Nachbar, wenn er die im musterhaus küchen Fachgeschäft geplante Küche sieht, sondern auch mancher Mitbewerber angesichts des nunmehr 30 Jahre andauernden Erfolges des musterhaus-Jingles.

Endlich ist es soweit: MHK Kongress vom 1. bis 3. Oktober

Vom 1. bis 3. Oktober 2021 wird Berlin für die MHK Group endlich wieder Treffpunkt und Tagungsort. Zwar stehen mit hochkarätigen Referenten, der Messe „living & style“, der Verleihung des Awards „Das Goldene Dreieck“ für die schönsten Küchen und Bäder Deutschlands und einem Abend in lockerer Atmosphäre typische Highlights der traditionellen MHK Hauptversammlung auf dem Programm, dennoch ist einiges anders. Denn der MHK Kongress wird die traditionelle MHK Hauptversammlung, die im Frühjahr 2022 stattfindet, nicht ersetzen. Vielmehr soll an diesem Wochenende im Oktober der Austausch zwischen den Menschen im Vordergrund stehen – getreu dem Veranstaltungsmotto „Kommunikation. Begegnung. Mensch.“ Mehr Gespräche! Mehr Messe! Mehr Miteinander! Genau das, was alle in den letzten 2,5 Jahren so vermisst haben.

Informationen zum MHK Kongress und einzigartige MHK-Momente der letzten Jahre bietet die Veranstaltungs-Webseite:

Eigenmarken-Unternehmer-Seminare: Erste MHK-Präsenzveranstaltungen in Dresden und Koblenz

Veranstaltungen und Seminare fanden in jüngster Vergangenheit nahezu ausschließlich online statt. Jetzt hatte die MHK Group zu einer Präsenzveranstaltung eingeladen: dem Eigenmarken-Unternehmer-Seminar. 70 MHK-Partner folgten der Einladung zu den dreitägigen Seminaren nach Dresden und Koblenz. Im Mittelpunkt stand neben den Neuheiten der Eigenmarkenkonzepte und den beiden Workshops „Resilienz & Selbstführung“ sowie „Flexibilität und Sichtbarkeit als Unternehmer“ vor allem der persönliche Austausch zwischen den MHK-Partnern – eine Möglichkeit, die von allen aktiv genutzt wurde.

Die beiden Seminare haben gezeigt, dass auch Präsenzveranstaltungen mit einer verantwortungsvollen Planung wieder möglich sind. Gleichzeitig waren sie für die MHK Group eine kleine Feuertaufe, denn weitere Präsenzveranstaltungen sollen, so die Inzidenzwerte niedrig bleiben, folgen, unter anderem der MHK Kongress vom 1.-3. Oktober.

Zurück auf Gut Böckel: CARAT präsentiert neue clevere Software-Lösungen

Nachdem CARAT alle Messeteilnahmen Corona-bedingt absagen musste, nimmt der Marktführer und Hersteller der gleichnamigen Küchenplanungssoftware vom 18. bis 23. September erstmals seit eineinhalb Jahren wieder an einer Präsenzmesse teil: der Herbstmesse in Ostwestfalen. Eine große Rolle wird im Roggenhaus auf Gut Böckel die CARATcloud und mit ihr die Durchgängigkeit spielen, die sich über den gesamten Prozess des Küchenkaufs erstreckt und mit intelligenten Lösungen noch mehr Effizienz und Planungsspaß bietet. Als Neuheiten präsentiert CARAT außerdem neue Grafik- und Lichteffekte sowie die CARAT Live Blockverrechnung. Erwartet wird neben deutschen Fachbesuchern auch internationale Kundschaft.

Black-Slide-Stone – Eine Küche, drei Trends, xeno feiert mit Platzierungsaktion “Black Celebration“ seinen 10. Geburtstag

Mit ihren inzwischen fünf Eigenmarken ist es der MHK Group in den letzten mehr als zwei Jahrzehnten gelungen, für ihre Handels- und Konzeptpartner gleichermaßen eine Win-Win-Situation zu schaffen. Nach elementa und Designo wurde vor 10 Jahren xeno Küchen aus der Taufe gehoben. Zum Geburtstag kreierten die Dreieicher Verbundgruppe und ihre Konzeptpartner eine ganz besondere Aktionsküche. Mit Black-Slide-Stone vereint sie die Trendfarbe schwarz, Gleitschiebetüren und Steinarbeitsplatten.

In Verbindung mit den Geräten der Konzeptpartner AEG, Bauknecht, Bosch, Samsung und Siemens bieten sich den xeno-Partnern viele neue Planungsmöglichkeiten bieten. Zusätzlich profitieren sie von einem extra Einkaufsbonbon auf ihre xeno Kommissionen. Vermarktet wird die Geburtstagsaktion, die bis zum Jahresende läuft und von zahlreichen Marketingmaßnahmen wie einer Landingpage, einem Film auf www.xeno-kuechen.de oder Social-Media-Beiträgen begleitet wird, unter der Überschrift „Black Celebration“.

Parkour-Park Dreieich: MHK Group unterstützt mit Spende

Die Stadt Dreieich und ihre Belange, insbesondere die der Kinder und Jugendlichen, lagen MHK-Gründer Hans Strothoff schon immer besonders am Herzen. Er engagierte sich in vielen bedeutenden Projekten. Sein Wirken in diesem Bereich wird auch heute fortgeführt und so unterstützt die MHK Group aktuell den Bau eines Parkour-Parks in Dreieich. Bereits 2017 wurde das Projekt im Jugendparlament angestoßen und soll nun im Herbst Wirklichkeit werden. Das rund 200qm große Hindernisareal soll in der Nähe des Hallenbades entstehen und Sportler vom Anfänger bis zum Profilevel ansprechen.

Das Projekt haben die Jugendlichen um das Organisatoren-Team Maxim Kuznetsov, Julian Schäfer und László Boroffka komplett selbst in die Hand genommen – von der Planung bis hin zur Finanzierung. Im Namen der MHK Group überreichte Jutta Strothoff am Wochenende den Spendenscheck und unterstrich: „Die jungen Leute haben sich sehr engagiert. Unsere Unterstützung haben Sie mehr als verdient. Und der Parkour-Park spricht ein breites Publikum an. Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir helfen können.“ Dreieichs Bürgermeister Martin Burlon bezeichnete die Solidarität der Bürger und Unternehmen für die Jugendlichen als „überwältigend“: „Das Projekt Parkour-Park zeigt, was gemeinsam in Dreieich möglich ist und dass Engagement und langer Atem belohnt werden.“

MHK Group jetzt am Hans Strothoff Platz 1

Nicht einmal zehn Monate nach seinem Ableben wurde der Firmengründer der MHK Group, Hans Strothoff, posthum in besonderer Weise geehrt: Der Platz direkt vor der MHK Europazentrale wurde in Hans-Strothoff-Platz 1 umbenannt. Das hatte am 1. Juni 2021 die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Dreieich entschieden. „Die Entscheidung ist eine große Ehre, zeigt aber auch sein einmaliges Engagement für und in der Region“, betonte der MHK-Aufsichtsratsvorsitzende Prof. Rainer Kirchdörfer. Die offizielle Enthüllung der neuen Adresse soll am 11. August 2021, Hans Strothoffs erstem Todestag, mit einer Gedenkfeier erfolgen. „Hans Strothoff ist im August des letzten Jahres mitten in der Corona-Pandemie von uns gegangen. Viele Dinge, die richtig und angemessen gewesen wären, waren in dieser besonderen Zeit der Pandemie einfach nicht möglich“, so Werner Heilos, Vorstandsvorsitzender der MHK Group, zu dieser Entscheidung. „Zum Beispiel konnten wir keine einer solchen Persönlichkeit angemessene Trauerfeier ausrichten.“ Wie und in welcher Form die Feierlichkeiten durchgeführt werden, bliebe Corona-bedingt aber noch offen.

Rekordergebnis in herausforderndem Geschäftsjahr

Das Jahr 2020 stand ganz im Zeichen der Corona-Pandemie, die zu zahlreichen Veränderungen in unserer Gesellschaft geführt hat. Auch die MHK Group musste sich neuen Herausforderungen stellen. Darüber hinaus traf die Gruppe der Verlust ihres Firmengründers und Vorstandsvorsitzenden Hans Strothoff. Dennoch hat sich die MHK Group im 40. Jahr ihres Bestehens hervorragend entwickelt. So wuchs der Umsatz im Jahr 2020 um 15,3 Prozent auf 7,657 Milliarden Euro. Erwirtschaftet wurde das Ergebnis von den europaweit 3.472 Unternehmen (+208), die der Gruppe per 31. Dezember 2020 angehörten.

Maßgebliche Wachstumsimpulse kamen vor allem vom inländischen Markt. Hier wuchs die MHK Group um 18,3 Prozent auf 5,132 Milliarden Euro. Auch die Auslandsgesellschaften in Belgien, Großbritannien, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz und Spanien konnten sich mit einem Plus von 9,6 Prozent (2,525 Milliarden Euro) deutlich über dem Marktniveau behaupten. Außerordentlich hoch fallen entsprechend die Ausschüttungen an die Gesellschafter aus: Insgesamt kann die Gruppe 150,7 Mio. Euro an ihre Gesellschafter auszahlen. Das sind 14,8 Prozent mehr als im Vorjahr.

Führungswechsel an CARAT-Spitze: Gerhard Essig übergibt Verantwortung an die nächste Generation

Nach 33 Jahren zieht sich Gerhard Essig, CARAT-Geschäftsführer und Mitbegründer des Dreieich Softwareunternehmens, per 31. März 2021 aus dem operativen Geschäft zurück und widmet sich künftig beratenden Aufgaben. Übernehmen werden Andreas Günther, der seit zwei Jahren CARAT-Geschäftsführer und verantwortlich für den Bereich Vertrieb und Marketing ist, sowie Andreas Joost, der seit neun Jahren Geschäftsführer ist und den Bereich Technik verantwortet. Norbert Michael leitet den Bereich Datenmanagement. Alexander Graf, Anita Kirchdorfer, Michael Kirchhoff und Frank Ußner werden die neue Geschäftsleitung bei der kunden- und technologieorientierten Weiterentwicklung unterstützen. Das Team überzeugt mit langjähriger Branchen-, Entwicklungs- und Interneterfahrung. Darüber hinaus erhält Michael Kirchhoff, der die Verantwortung für den internationalen KeyAccount-Vertrieb übernimmt, Prokura. In Österreich übernimmt Matthias Schaufler zusätzlich zur Leitung der internationalen Vertriebsmitarbeiter auch das Ruder von CARAT Österreich. Gerhard Essig wird künftig beratend tätig sein.

Der für CARAT im MHK Vorstand verantwortliche Vorstand, Kirk Mangels sieht die Weichen für die Zukunft sehr gut gestellt: „Andreas Günther und Andreas Joost wurden über die letzten Jahre sukzessive aufgebaut. Sie denken und leben CARAT. Darüber hinaus bleibt uns Gerhard Essig mit seinem Know-how sowie seinem Interesse und Gespür an technischen Innovationen und für die Anforderungen der Branche ja als Sparringspartner erhalten ...“

Neue Premiumlieferanten für Gesellschafter von interdomus Haustechnik

Mit burgbad, Hansgrohe Deutschland und Pluggit erweitert interdomus Haustechnik jetzt sein Spektrum um drei Lieferanten, die jeweils zu den Marktführern in ihrem Produktbereich zählen. „Innovationskraft und ,Made in Germany´ sind zwei starke Argumente, die uns als Verbundgruppe überzeugt haben und ab sofort auch die Kunden unserer SHK-Fachbetriebe bei ihren Projekten inspirieren werden“, beschreibt Stefan Ehrhard, Geschäftsführer von interdomus Haustechnik das zusätzliche Potenzial, welches sich für die Gesellschafter durch die neuen Kooperationen erschließt.

Fördermittel-Online-Paket macht Fachbetriebe zum Profi

Aufgrund der COVID 19-Pandemie ist in den vergangenen Monaten so manches Thema in den Hintergrund gerückt. Aber nur scheinbar wie das Beispiel Energiewende zeigt. Europaweit wird fortdauernd an der Zielerreichung der Klimaziele 2030 gearbeitet. So schaffen beispielsweise Förderungen von energetischen Sanierungen und energieeffizienten Gebäuden und Technologien bei Eigenheimbesitzern Anreize, ihren persönlichen Beitrag an der Energiewende zu leisten. Und die Mitgliedsfachbetriebe von interdomus Haustechnik bieten mit dem interdomus Förderprofi – einem Fördermittel-Online-Paket mit Energiesparrechner und Fördermittelauskunft sowie Microsite – die passende sachkundige Unterstützung. „Gerade bei diesem komplexen Thema ist die Beratung enorm wichtig. Die passende Heizungsanlage, aber auch die Möglichkeiten der Subventionen sind Bestandteil jedes zweiten Kundengesprächs“, weiß Stefan Ehrhard um die Herausforderungen der interdomus-Mitglieder. Die Microsite mit Energiesparrechner und Fördermittelauskunft unterstützt die Fachhandwerker im Gespräch mit ihren Kunden. Eingebunden auf der eigenen Firmenhomepage bietet sie den Interessenten erste wichtige Informationen.

14. Ausgabe des Küchenmagazins erschienen

In der nunmehr 14. Auflage ist jetzt das Küchenmagazin 2021 erschienen. Die Kundenzeitschrift der musterhaus Küchen Fachgeschäfte bietet auf 132 Seiten einen spannenden Mix aus Trends, Inspiration, Ratgeber, Lifestyle, Rezepten und Tipps rund um die Küche. Unter dem Motto „Eine Küche, viele Möglichkeiten – So kocht das Leben!“ stellt das Titelthema beispielsweise den Lebensraum Küche mit seine vielfältigen Facetten als erweitertes Wohnzimmer, Bastelstube, Spielzimmer oder Arbeitsplatz in den Mittelpunkt. Genauso vielseitig präsentieren sich als weiteres Thema die Backofentrends 2021. Kombiniert mit kreativen Ofenrezepten wird die Lust am Nachmachen geweckt. Dass Küche, Kochen und Genießen immer auch etwas mit Tradition zu tun haben, spiegelt sich eindrucksvoll in den Berichten über die israelische Gastronomin Haya Molcho, das Model Sara Nuru und die historische Senfmühle Monschau von Ruth Breuer wider. Das Küchenmagazin ist kostenlos in den musterhaus küchen Fachgeschäften oder online über www.musterhauskuechen.de erhältlich. Ganz neu: Zusätzlich zum gedruckten Heft gibt es erstmals auch eine digitale Version, die die musterhaus küchen-Partner auf ihren Webseiten integrieren können und für zusätzliche Inspirationen, Informationen und Nachfrage sorgt.

#machwasdraus:
Vorbereitung auf die Wiederöffnung statt Stillstand

Im Einzelhandel steht das Leben weiter still. Dass der äußere Schein trügt, machen die MHK-Gesellschafter gerade in den sozialen Medien deutlich. Unter dem Motto #machwasdraus“ gewähren sie in den sozialen Medien einen Blick hinter ihre Kulissen. Und der macht deutlich: Stillstand gibt es keinen. Mit dem Umbau der Ausstellung wird vielerorts tatkräftig die Wiederöffnung der Studios vorbereitet. Diese und viele weitere Beiträge der MHK-Gesellschafter sind gesammelt auch unter dem Hashtag #wirsindküche zu finden. Und weil Kunden neben einer topaktuellen Ausstellung vor allem ein kompetentes, serviceorientiertes Team erwarten, bietet die MHK Group eine neue 4-teilige Seminarreihe an, die die Punkte Beziehungsmanagement, Bedarfsermittlung und Steuerung, Abschlussfrage sowie Reklamation beleuchtet. Mit dem digitalen Weiterbildungsprogramm unterstützt die MHK Group ihre Gesellschafter*innen und deren Mitarbeiter*innen rasch und adäquat mit Schulungsmaßnahmen und trägt dazu bei, dass sie auf den Re-Start bestens vorbereitet sind.

CARAT: Panoramadarstellung macht Küchenplanung noch authentischer

Mit einem Plus bei Umsatz und Neukunden konnte CARAT, Hersteller der gleichnamigen Küchenplanungssoftware, das Jahr 2020 abschließen. Gründe für den Erfolg liegen unter anderem in der schnellen und unkomplizierten Unterstützung der Kunden während der Corona-Krise, als auch in der konstant hohen Qualität, für die ein 160-köpfiges Team sorgt. Allein 40 von ihnen arbeiten in der Datenaufbereitung – das Herzstück einer perfekten Küchenplanung. So wurden hier allein im letzten Jahr für CARAT Kunden und die Branche insgesamt 7323 unterschiedliche Katalogupdates in verschiedenen Sprachen erstellt.

Zu den Highlights der CARAT-Neuentwicklungen gehörte 2020 auch Kitchen and Space, der Kitchen Assistant, CARAT Academy und die App CARATview VR. Auch in das Küchenjahr 2021 geht es bei CARAT mit einer Neuerung: individuellen Panoramabildern, die einen noch realistischeren Eindruck der Küche erzeugen. Neues darf man bald auch von der Cloudlösung erwarten, die im letzten Jahr auf den Weg gebracht wurde. Wie die meisten Lieferanten und Dienstleister der Küchenbranche hofft auch das CARAT-Team, seine Produkte spätestens im Herbst wieder live präsentieren zu können. Bis dahin ist CARAT für Kunden und Interessenten telefonisch und online erreichbar.

interdomus Haustechnik: Neue Großhandelspartner schließen Lücken im flächendeckenden Sortimentsangebot

interdomus Haustechnik konnte zum Jahresstart drei neue Großhandelsunternehmen gewinnen. Die Zusammenarbeit in Norddeutschland mit der Peter Jensen GmbH, im Osten des Landes mit der Lotter Metall GmbH & Co. KG und der Philipp Wagner GmbH als reiner Versand-Fachgroßhandel stellt sicher, dass alle Mitgliedsbetriebe unabhängig von Lager- und Ausstellungsfläche schnell auf ein möglichst umfassendes Sortiment und eine hochwertige Ausstellung zugreifen können. „Mit den drei neuen Partnern haben wir als Verband einen wichtigen Schritt gemacht. Drei Mal die geballte Kraft im Markt und ein gemeinsames Ziel – für unsere Mitgliedsbetriebe bedeutet dies, dass sie langfristig marktfähig und erfolgreich in der Region auftreten können“, fasst Stefan Ehrhard die Potenziale der neuen Partnerschaften zusammen.

MHK-Eigenmarke xeno feiert 10. Geburtstag

Die MHK-Eigenmarke xeno feiert in diesem Jahr ihr 10-Jähriges. Nach der Markteinführung im letzten Sommer in Großbritannien soll der Schritt in Richtung Internationalisierung konsequent fortgesetzt werden. Im Visier hat die MHK Group die Märkte in Belgien, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz sowie in Spanien. Nach 10 Jahren erhielt zudem das Design eine Verjüngungskur, das direkt auf das xeno-Image der unkomplizierten jungen Küchenmarke einzahlt. Image und Positionierung werden ebenfalls nachgeschärft. So steht xeno künftig für eine Küchenwohnfühlwelt – für eine Marke, die neben der Küche auch mit Wohnideen für das gesamte Zuhause überzeugt. Produkttechnisch legt xeno mit neuen Standards wie der 350 mm Hängeschranktiefe, verdeckten Aufhängern, drei Korpushöhen sowie Quarzsteinplatten und Schiebetürelementen stark zu.

interdomus Haustechnik: MHK-Tochter wächst über dem Branchendurchschnitt

„Wir sind sehr zufrieden mit dem Geschäftsjahr 2020“, attestierten zum Jahresbeginn Peter Tornow und Stefan Ehrhard, Geschäftsführer von interdomus Haustechnik. So verzeichnete der stärkste Verband für das SHK-Gewerk ein Mitgliederzuwachs von ca. 15 Prozent und ein Umsatzwachstum, das deutlich über dem Branchendurchschnitt lag. Zusätzlich wurden neue starke Lieferantenpartner aus dem Großhandel sowie namhafte Hersteller gewonnen, die das attraktive Portfolio weiter ergänzen. Viele Gründe für interdomus Haustechnik, positiv auf das neue Jahr zu schauen: „Unsere Mitglieder sind hervorragend aufgestellt und können auf ein umfangreiches Lieferanten- und Leistungsportfolie zurückgreifen, das wir in Zusammenarbeit mit den MHK-Dienstleistungsgesellschaften ausbauen und damit weiteres Wachstum generieren werden“, umreißen Peter Tornow und Stefan Erhard die für 2021 gesteckten Ziele.

MHK Group verschiebt Hauptversammlung auf das erste Oktoberwochenende

Die MHK-Hauptversammlung ist für die Gesellschafter der Gruppe, aber auch für ihre Lieferanten- und Geschäftspartner, einer der wichtigsten Termine im Jahresverlauf. Im letzten Jahr fiel die MHK-Hauptversammlung wie auch viele andere Veranstaltungen Corona-bedingt aus und sollte vom 23. bis 25. April 2021 nachgeholt werden. Jetzt ließ der MHK-Vorstand wissen, dass auch dieser Termin nicht stattfinden werde. Man werde die aktuellen Geschehnisse und Entwicklungen sehr genau beobachten und zu gegebener Zeit entscheiden, ob es die geplante Großveranstaltung geben könne, die dann vom 1. bis 3. Oktober 2021 stattfindet, oder ob die MHK-Hauptversammlung in der Zeit vom 1. bis 7. Oktober 2021 in drei kleinere Veranstaltungen in Folge abgehalten werde.

Fünf Jahre Deutscher Wohnbau Verbund – Aktionen und Angebote für Mitglieder.

Der erste Verbund im Wohnungsbau feiert in diesem Jahr seinen fünften Geburtstag: der Deutscher Wohnbau Verbund. Unter dem Dach der MHK Group AG wurde er mit dem Ziel gegründet, auch den privaten Sektor des Baugewerbes mit den Stärken einer Gemeinschaft zu unterstützen. Fast 100 Mitglieder profitieren heute von den passgenauen Leistungen rund um die Themen Einkauf, Vertrieb sowie Finanz- und Versicherungslösungen.

„Der Deutsche Wohnbau Verbund hat sich in den ersten fünf Jahren bereits sehr gut als Dienstleister einer beständigen und zukunftsträchtigen Branche etabliert“, resümiert Geschäftsführer Alexander Schroeder. „Mit den Jubiläumsangeboten unterstreichen wir noch einmal die Stärken der Gemeinschaft. Gleichzeitig wollen wir damit bei Wohnbauunternehmungen auf die Leistungen eines Verbundes aufmerksam machen.“ Unter dem Motto „Wir feiern – Sie profitieren!“ bietet der Deutsche Wohnbau Verbund seinen Partnern im Jubiläumsjahr zusätzlich attraktive Aktionsangebote u.a. in den Kategorien Dachflächen- und Flachdachfenster, Sonnenschutz, Duschkabinen und Türen, Vordächer und Brüstungen aus Glas.

MHK Group unterstützt Gesellschafter während des Lockdown

Die Feiertage und der Jahreswechsel verliefen aufgrund des seit dem 16. Dezember geltenden Lockdowns 2.0 deutlich ruhiger als gewohnt. Ursprünglich bis zum 10. Januar 2021 geplant, wurde er am Dienstag bis zum 31. Januar verlängert. Zusätzlich zur Verlängerung wurden einige Verschärfungen der bestehenden Corona-Maßnahmen beschlossen, die erneut erhebliche Auswirkungen auf Handel und Handwerk haben. Wie schon im ersten Lockdown versorgt die MHK Group ihre Gesellschafter nicht nur mit aktuellen Informationen zu Regeln und Angeboten der Regierung, sondern stehen ihnen mit innovativen Produkten und Dienstleistungen zur Seite. Social-Media-Kampagnen, besondere Aktionen und Seminare sowie spezielle Finanzierungsangebote und digitale Unterstützungsmaßnahmen sind nur einige Maßnahmen, die die MHK Group als Systemverbund zur Verfügung stellen können. „Gemeinsam und gestärkt werden wir auch diesen Lockdown meistern“, zeigen sich die Dreieicher überzeugt.